Gesellschaftlicher Zusammenhalt Ost/WestZurück

28.8.2020

Aktuell: DenkWerkstätten 2020

Im Jahr 2020 plant der Ratschlag, vier interkulturelle Denkwerkstätten dezentral in verschiedenen Regionen Deutschlands durchzuführen. Eingeladen werden neben Mitgliedern des Ratschlags auch die Akteur*innen der Partnerschaften für Demokratie. Lokale Akteur*innen an den jeweiligen Durchführungsorten sollen von Anfang an in die Planung einbezogen werden.

Die Treffen werden durch Expertenrunden intensiv vorbereitet und durch den Sprecherrat des Ratschlags koordiniert, ausgewertet und deren Ergebnisse veröffentlicht. Die Festlegung der jeweiligen Themen und Fragestellungen für die einzelnen Denkwerkstätten findet im Austausch mit den jeweiligen lokalen Partnern statt.

Denkwerkstätten und Expertentreffen sind Diskursformate, bei denen interkulturell engagierte Expert*innen und Aktive aus ganz Deutschland Fragen des gesellschaftlichen Zusammenhalts, der kulturellen Vielfalt, von Ausgrenzung, Demokratiefeindlichkeit und Rechtspopulismus behandeln. Neben theoretischen Reflexionen spielen bei den Denkwerkstätten die stets enge Verbindung zur Praxis und der Erfahrungsaustausch interkulturell arbeitender Praktiker*innen eine große Rolle. Gerade die Verbindung wissenschaftlicher Expertise mit den Erfahrungen aus unterschiedlichsten Projekten und Aktionsfeldern sowie das Zusammenkommen und der fachliche Austausch von Akteur*innen unterschiedlicher Arbeitsbereiche aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands sind eine der großen Stärken dieser Formate.

Wissenschaftliche Expertise ist ein wichtiger Bestandteil der Denkwerkstätten, aber eben nur ein Teil. Im Zentrum sollen nicht die Inputs und Fachvorträge, sondern der Erfahrungs- und Gedankenaustausch der Teilnehmenden stehen. Um einen effektiven Austausch zu ermöglichen, ist die Zahl der Diskutant*innen auf 40 begrenzt.

Jeder Denkwerkstatt wird ein Vorbereitungstreffen mit Expert*innen des jeweiligen Themengebiets, aber auch mit den lokalen Partnerschaften vorangehen. Dabei sollen auch neue Austauschformate entwickelt und erprobt werden, um ein effektives gemeinsames „Nachdenken“ und einen partizipativ gestalteten Meinungsaustausch zu ermöglichen.

Die Interkulturellen Denkwerkstätten 2020 werden gefördert von Demokratie Leben! und in Zusammenarbeit mit dem Forum der Kulturen Stuttgart umgesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung